0

AGB

AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen Internet-Shop 

§ 1 Geltung der AGB Internet-Shop

  1. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen Internet-Shop (nachfolgend AGB Internet-Shop genannt) gelten ausschließlich für den Kauf von Produkten, die im Internet-Shop der Chiemgauer Ölmühle angeboten werden.
  2. Diese AGB Internet-Shop gelten für die Geschäftsbeziehungen der Chiemgauer Ölmühle und dessen Kunden.

§ 2 Abschluss des Vertrages

  1. Die Darstellung der Produkte und der Preisangaben im Internet-Shop der Chiemgauer Ölmühle stellen kein verbindliches Angebot des Chiemgauer Ölmühle dar, sondern erfolgen freibleibend und unverbindlich.
  2. Bevor der Kunde die Bestellung abschließt, erhält er die Möglichkeit, sämtliche Angaben ( wie Name, Adresse(n), Zahlungsart und bestellte Produkte ) zu überprüfen und gegebenenfalls zu korrigieren.
  3. Indem der Kunde durch bestätigen des Buttons „Bestellen“ seine Bestellung abschließt und damit an die Chiemgauer Ölmühle übermittelt, gibt der Kunde ein Angebot auf Abschluss eines Kaufvertrages über die bestellte Ware ab. Zum Abschluss eines Kaufvertrages bedarf es jedoch noch der Annahme durch die Chiemgauer Ölmühle. Die Chiemgauer Ölmühle ist in seiner Entscheidung frei, das Angebot des Kunden auf Abschluss des Kaufvertrages anzunehmen.
  4. Die Chiemgauer Ölmühle verschickt unverzüglich per E-Mail eine Bestätigung über den Eingang der Bestellung des Kunden  (Eingangsbestätigung) Diese Eingangsbestätigung stellt lediglich eine Information darüber dar, dass die Bestellung des Kunden bei der Chiemgauer Ölmühle eingegangen ist. Ein Kaufvertrag kommt durch die Eingangsbestätigung nicht zustande.
  5. Der Kaufvertrag zwischen der Chiemgauer Ölmühle und dem Kunden kommt dadurch zustande, dass die Chiemgauer Ölmühle die bestellte Ware versendet, bzw. den Versand oder die Abholbereitschaft an den Kunden per E-Mail bestätigt.
  6. Über Produkte, die der Kunde zwar bestellt hat, die die Chiemgauer Ölmühle aber nicht an den Kunden versandt hat bzw. deren Versand oder Abholbereitschaft die Chiemgauer Ölmühle dem Kunden nicht bestätigt hat, kommt kein Kaufvertrag zustande.  

§ 3 Widerrufsrecht

Dem Kunden steht das gesetzliche Widerrufsrecht entsprechend der nachstehenden Widerrufsbelehrung zu:

Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 7 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Fax. Brief, E-Mail) oder – wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird – durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß § 312c Abs. 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 1 und 2 des Einführungsgesetzes zum Bürgerlichen Gesetzbuch. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache.

Der Widerruf ist zu richten an:

Chiemgauer Ölmühle
Johann Niedl
Wiesenleite 11
83365 Nußdorf

E-Mail: post[at]chiemgauer-oelmuehle.de

Widerrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen ( z.B. Zinsen, Gebrauchsvorteile) herauszugeben. Können Sie uns die empfangenen Leistungen ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Bei der Überlassung von Sachen gilt dies nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschließlich auf deren Prüfung – wie sie Ihnen etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre – zurückzuführen ist. Im Übrigen können Sie die Pflicht zum Wertersatz auch für eine durch die bestimmungsgemäße  Ingebrauchnahme der Sache entstandene Verschlechterung vermeiden, indem Sie die Sache nicht wie Ihr Eigentum in Gebrauch nehmen und alles unterlassen, das deren Wert beeinträchtigt. Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Kosten und Gefahr zurückzusenden. Sie haben die Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht.  Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang

Ende der Widerrufsbelehrung

§ 4 Lieferung

  1. Die Chiemgauer Ölmühle  stellt die Ware zur Abholung  zur Verfügung oder liefert die Ware an die von dem Kunden in der Bestellung angegebene Adresse. Die Chiemgauer Ölmühle ist berechtigt, Teillieferungen vorzunehmen, sofern dies für den Kunden zumutbar ist.
  2. Die Lieferung der Ware erfolgt per Abholung durch den Kunden, per Post oder durch eigene Auslieferung. Unter der Voraussetzung, dass gemäß den Regelungen in § 2 Ziffer 5 ein Kaufvertrag zwischen dem Kunden und die Chiemgauer Ölmühle zustande gekommen ist, wird die Ware bei Postversand oder bei eigener Lieferung je nach Lieferbarkeit innerhalb von 2 bis 5 Werktagen nachdem der Kunde die Eingangsbestätigung von der Chiemgauer Ölmühle erhalten hat, beim Kunden eintreffen.

§ 5 Versandkosten

Die Kosten für den Versand des Kaufgegenstandes betragen grundsätzlich deutschlandweit 6,90 € inklusiver der gesetzlichen Mehrwertsteuer und sind vom Käufer zu tragen. Ausgenommen hiervon ist Preskuchen 20kg - Sack. Hier fallen pro 20kg - Sack 6.90 EUR Versandkoten an.

§ 6 Zahlung

 Die Bezahlung der Ware erfolgt grundsätzlich per Vorkasse

Zur Auswahl stehen
  • Banküberweisung
    Die Nennung des Kontos erfolgt mit der Auftragsbestätigung.
  • Barzahlung bei Abholung
    Die bestellten Artikel können auch während unserer Öffnungszeit Montag bis Freitag nach Vereinbarung
    Achtung: Bitte warten Sie auf unsere Bestätigungsmail, bevor Sie die Ware abholen.

§ 7 Rücksendung der Ware

Paketversandfähige Waren sind vom Kunden auf Gefahr die Chiemgauer Ölmühle zurückzusenden. Der Kunde hat die Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die ursprünglich gelieferte Ware der bestellten Ware entspricht. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für den Kunden mit der Absendung seiner Widerrufserklärung oder der Sache, für die Chiemgauer Ölmühle mit deren Empfang. 

§ 8 Gewährleistung

Die Verantwortung für Sach- oder Rechtsmängel (Gewährleistung) bestimmt sich nach den gesetzlichen Bestimmungen. 

§ 9 Eigentumsvorbehalt

Gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum die Chiemgauer Ölmühle. 

§ 10 Speicherung des Vertragstextes

Der Vertragstext wird vom der Chiemgauer Ölmühle nach Vertragsschluss gespeichert. Jeder Kunde hat die Möglichkeit, seine Bestellung unmittelbar nach Absenden derselben zu speichern und auszudrucken. Darüber hinaus wird der Vertragstext dem Kunden mit Bestätigung der Abholbereitschaft oder des Versands übermittelt.